234 thoughts on “Gästebuch für Neue Herzbewohner Familienmitglieder 💕 Guestbook for New Heartdweller-Familymembers

  • Thursday October 20th, 2016 at 06:12 PM
    Permalink

    Hallo, es ist wie ein unsichtbares Band, welches mich fesselt wenn ich HeavenTalk… for Heartdwellers – für Herzbewohner von Jesus, lese. Gleichzusetzen mit dem Gefühl des lesens in der Biebel. — Mein Gedanke war, “Peter du solltest etwas ins Gästebuch schreiben” Hm …. aber was ist da zu berichten ? … Ich bin fast 40 Jahre ohne Gott ausgekommen, heute sage ich, “Ich weis, das mein Erlöser lebt !” Meine Biographie, liegt allein in Gottes Händen. Lasst uns austauschen unter der Führung des almächtigen im Himmel.
    Ich freu mich, hier bei euch Texte gefuden zu haben, die meiner Seele Heilung schenken, Danke.

    • Wednesday December 7th, 2016 at 06:46 PM
      Permalink

      Danke lieber Peter für deine inniglichen Worte.
      Zu wissen, dass der Erlöser lebt ist wahrhaft ein Geschenk.
      Ja…auch ich wünsche dir und uns weiterhin Heilung im Sinne des Herrn und Heilandes.
      Möge deinen Wünschen entsprochen werden und der Segen des Herrn mit dir sein.
      Herzlichst
      Sylvia ♥

  • Sunday April 3rd, 2016 at 09:48 AM
    Permalink

    Hej ihr Lieben, kennt jemand von euch T.B. Joshua oder Braco?
    Liebe Grüße aus Wien
    Danijel

  • Saturday April 2nd, 2016 at 05:57 AM
    Permalink

    Hallo liebe Leute, ich habe mich zuerst einmal hier schon angemeldet, musste aber später meine E-mail Adresse ändern und habe deshalb mein altes Konto gelöscht und jetzt ein neues aufgemacht mit dem gleichen, Namen. Unserem Vater sei Dank, Gott segne euch

    • Saturday March 26th, 2016 at 07:06 AM
      Permalink

      Liebe Anita,
      oh welch schwierige Frage … ich versuche gerade Worte zu finden, die vielleicht beschreiben können, wie ich es wahrnehme, SEINE Liebe … ich las die Evangelien in der Bibel und “vernahm” die Worte … zunächst waren es “nur” Worte und ich wurde ganz still und versuchte erst über einzelne Passagen zu meditieren … zu verinnerlichen, was es genau bedeutet, was er lehrte, wie er sprach, oft in Gleichnissen … es kamen einzelne Gefühle dabei in mir hoch, die ich versuchte wie Puzzleteile zusammen zu setzen und fühlte dabei, dass ER durch ein jedes Wort, das er sprach uns seine allumfassende Liebe bedingungslos schenkt(e) … vielleicht kannst Du “hineingehen”, “eintauchen” in SEIN Wort und beobachten, was dann geschieht in Dir? Versuch Dein Herz zu öffnen, gehe mit Deinem Geist direkt in Dein Herz und schaue, wie es sich zu Weiten beginnt, öffne die Tür zu Deinem Herzen und fühle, wie SEINE Worte ganz sanft und liebevoll und vorsichtig eingepflanzt werden, ich fühlte dabei, wie seine Augen auf mir ruhten, ein Blick, so liebevoll, so sanft und total frei von Verurteilung, ohne Erwartung, ohne Bedingung, da verstand ich, glaub ich, das erste Mal in meinem Leben, was die Bezeichung: bedingungslose Liebe tatsächlich bedeutet…

      Hilft Dir das eventuell ein bischen?
      Herzlichst Petra

  • Tuesday March 1st, 2016 at 03:06 PM
    Permalink

    Fam .Helmut&Claudia Eschbacher hat geantwortet vor 4 Stunden, 35 Minuten
    Liebe Dorothee,und Freunde in Christus Jesus dem König und Gesalbten Jeschua Hamaschiach. Gerne stellen wir uns kurz mit unserer Geschichte vor die Jesus mit uns bis heute aufgeschrieben hat zu seiner Ehre(Philipper 1:vers: 6)Gibt uns immer wieder Trost gerade in sehr schweren Zeiten der Anfechtung.
    Herzlichen Dank ,gerne würden wir ein Familienfoto von uns hochladen klappt aber irgendwie nicht. Ja wir werden vom Herrn geprüft ,auch wir haben gerade die letzten Jahre sehr, sehr schwere Zeiten durchgemacht.Ja von Kindheit an als ich als kleiner Junge im Alter von zwei Jahren von meinen Leiblichen Eltern bei fremden Bauern zurückgelassen von diesen brutal geschlagen und zu harter Arbeit her angenommen und bis heute von diesen über diese Angelegenheiten Verleugnet werde und mein Ruf geschändet wurde,um sich selbst zu schützen vor den Menschen. Meine Leiblichen Eltern kehrten nie wieder dorthin zurück.Ich bin 1968 geboren im Jahre 1988 im Gefängnis kam Jesus in mein Leben daraufhin erfüllte sich mein Gröster Wunsch meine Leiblichen Eltern zu finden.(Der Herr führte mich nach Frankreich auf Übernatürlichem Wege fand ich dort meine Eltern und zwei weitere Geschwister.Letztes Jahr im Sommer 2015 kam mein Vater im alter von 78 Jahren das erste mal mit meiner Mutter zu mir in die Schweiz. Er war 6 Jahre Fremdenlegionär als Fallschirmjäger im Algerienkrieg und überlebte als einziger seiner Einheit. Im Jahre 94 während einer Israel reise begegnete uns Jesus in Tiberias am Ufer des Sees Genezareth in der Abenddämmerung als wir bei einem Spaziergang entlang des Sees auf einer Bank rasteten spürten wir Plötzlich die Gegenwart des Herrn so mächtig und der Herr sprach zu uns durch eine sichtbare Wolke die vor uns schwebte während er zu uns redete über seine Pläne die er mit uns hat .Unter anderem das er uns als Mann und Frau auserwählt habe er zeigte uns aber auch die Kämpfe die kommen würden ,zb: Leute die kommen würden und sagen sie dienen dem Herrn ,der Herr sagte uns das diese Leute aber nicht von ihm gesandt sind sondern nur seinen Namen gebrauchen und versuchen werden dies zu verhindern .Er zeigte uns auch andere zukünftige Dinge ,wie zum beispiel das diese Sache einmal zu seiner Ehre dienen würde ,ja sogar im Fernsehen ausgestrahlt würde dies erfüllte sich 17 Jahre später .Dies dann genau 4 Jahre. Wir erlebten nach unserer Rückkehr von Israel schon sehr bald in Unserer Gemeinde diese Angriffe wovor uns der Herr gewarnt hatte .Ja ich wurde von Menschen die Predigten und auch anderen dem Teufel zugeschrieben alle und meine Frau mit der ich damals noch befreundet war wollten nichts mit mir zu tun haben. Oh wie mich das alles schmerzte kann ich mit Worten nicht beschreiben auch nicht wie Oft ich in meinem Leben schon ein gebrochenes Herz hatte. Es gibt viele Christen die nicht Glauben was wir erzählen, das ist für uns aber nicht mehr wichtig, unsere Aufgabe ist es ihm zu dienen mit seiner Geschichte die Er mit uns bis jetzt geschrieben hat. Ihm gebührt alle ehre das ich heute seit 18 Jahren mit meiner Frau Claudia verheiratet bin drei Kinder im alter von 17,14,13 Jahre habe. Die alle Jesus Lieben. Wir sind Dankbar das uns Jesus aus diesen Gefängnishöfen herausgeführt hat wenn auch mit vielen kämpfen und Ablehnungen die wir oft einfach nicht verstanden haben und die auch bis heute anhalten bis er uns zu sich nimmt . Es ist uns Leider deshalb nicht immer gelungen ihm so zu dienen wir er es wollte. Ich hatte 18 Jahre unter einer Medizinisch Unheilbaren Krankheit zu Leiden hatte 30 bis 40 mal Durchfälle bei denen ich auch oft viel Blut verlor und ich somit auch sehr geschwächt. Die Letzten fünf Jahre waren sehr schlimm ich war ständig im Krankenhaus,habe die Arbeit verloren wurde als Simulant von Familienangehörigen und Öffentlichen Ämtern bezeichnet . Im Sommer 2015 begann der Herr vermehrt durch Träume zu uns zu sprechen zuerst durch unsern jüngsten Sohn ,Auch träume über die Entrückung zu meiner Frau .Sie sah das die ganze Familie genommen wurde. Seither spricht der Herr immer wieder durch Träume zu uns. Auch Über umkehr und Busse (Vergebung)und das er uns vergeben hat er hat gesagt das er uns schon bald in einer ungewöhnlichen weise heimsuchen wirt,auch die Trennung von Menschen die nicht an ihn Glauben. Im Dezember 2015 war ich im Krankenhaus und die Ärzte habe nichts mehr im Darm gefunden Sie lachten und sagten er sieht aus wie Neu. Wir Freuen uns auf Euren Kanal gestoßen zu sein, den wir haben viele Bestätigungen gefunden wie der Herr zu seiner Braut jetzt spricht.Der Herr führt(Möchte) seine Braut jetzt zu vollem vertrauen und Hingabe führen das er unser Versorger ist mit allem was wir brauchen sei es im geistlichen wie im Irdischen . Liebe Grüsse Fam.Eschbacher

  • Thursday January 28th, 2016 at 06:58 PM
    Permalink

    Liebe Anni,

    das ist einfach toll, das auch du hierhergefunden hast und von den Botschaften von Jesus auftanken kannst. Ich freue mich dich noch besser kennenzulernen…

    Ganz liebe Grüße
    Dorothee

  • Thursday January 28th, 2016 at 02:22 PM
    Permalink

    Hallo,
    Nun da ich mich etwas zurechtgefunden habe (technisch und im Internet nicht so bewandt;/) hab ich mich doch entschlossen, mich vorzustellen….
    Ich bin Anni, 36 Jahre alt verheiratet und habe Kinder im Alter von 12, 10 und 5.
    Ich bin schon sehr religiös aufgewachsen und habe mein Leben mit 11 Jahren Jesus gegeben. Seit ich 30 wurde merkte ich, dass mir etwas Entscheidendes fehlt in meinem Leben als Christ und machte mich auf die Suche. Als dann mein Bruder über den 1. Epheserbrief 1 gepredigt hat, wusste ich dass ich diese Geistlichen Segnungen nie im Herzen angekommen habe. So machte ich das Gebet Paulus zu meinem Gebet und nach 2 Monaten erlebte ich geöffnete Augen des Herzens und der Ohren. ( oh wie wunderbar endlich meinen Hirten zu Hörens!!!) Mein Herz kribbelt wieder, wenn ich an jenen 6. Januar 2015 denke, wo Jesus mein Leben auf den Kopf gestellt hat. Ich wurde erfüllt vom heiligen Geist (das ist mir etwas später klargeworden) und ich lebte einige Wochen wie auf Adrinalin. Diese neue Freude und Begeisterung wollte ich möglichst mit allen teilen, doch leider merkte ich, dass nur wenig Christen dieses mein Erleben verstehen und sich mitfreuen. Besonders mein Mann( der auch Christ ist) suchte förmlich nach ‘Hacken’ und war eine große Prüfung für mich, die in den letzten Wochen enorm geworden sind! Dank Jesus habe ich die wahre Ruhe, Freude und Frieden in Ihm und er beschenkt mich so wunderbar in unserer gemeinsamen Zeit, ich bin sehr überwältigt, und ab nachmittags gehen die ‘Prüfungen’ los… Dank der vielen guten Botschaften von Clare und der Trompete Gottes bin ich sehr bewegt und getröstet, weil ich das im Herzen so annehme, was Jesus so mitteilt und bekomme oft genau DIE Hilfe, mit diesen Herausforderungen umzugehen.
    Für mich wird die Entrückung auf jedenfall Doppelten Sieg beinhalten: Erlösung von den Unterdrückung und Kämpfen zu Hause und endlich meinen Geliebten in die Arme schließen.
    So , ich denke das reicht fürs erste.
    Schön dass ich hier eine Familie gefunden habe, mit denen wir uns um die herzensanliegen Jesu austauschen können:)

Leave a Reply