Jesus sagt… Gesegnet sind die Friedensstifter – Jesus says… Blessed are the Peacemaker

2015-08-03 - Jesus sagt... Gesegnet sind die Friedensstifter 2015-08-03 - Jesus says... Blessed are the Peacemakers
=> VIDEO   => PDF   => BRIEF/AUDIO => VIDEO   => PDF   => LETTER/AUDIO

Auszug aus der Botschaft…
“Dieser Friede wird hart errungen sein durch das Blut von Vielen und er wird in seiner Eigenschaft nur temporär sein bis zum endgültigen Urteil. Dann wird Frieden für immer regieren. Also was Ich sagen möchte, ist, dass Friedensstifter Mir am Meisten ähneln und der Kontrast dazu sind die Unruhestifter, die am Meisten Satan ähneln. Das ist es, warum Ich die religiösen Führer eine Schlangenbrut nannte.”

“Sie täuschten Frieden vor, äusserlich mit langen, fliessenden Gewändern, gewoben mit goldenen Quasten, aber innerlich waren sie gefrässige Wölfe, sich bemühend, Jeden oder Alles zu zerstören, das ihre Autorität und Herrschaft herausforderte. Absolute Macht verdirbt und absolute Macht war das, was sie suchten. Sie drohten Menschen mit ihrer ewigen Erlösung, wenn sie es wagten, sie herauszufordern.”

“Die Dinge haben kein bisschen geändert. Furcht wird immer noch benutzt von religiösen Autoritäten, verkleidet als Botschafter und Beschützer der Wahrheit.”

Excerpt of the Message…
“This peace will be hard won by the blood of many and will in its nature only be temporary until the final Judgment. Then peace shall reign forever. So, what I want to say is that peacemakers most resemble Me, and the contrast to that is the troublemakers who most resemble satan. That is why I called the religious leaders a brood of vipers.”

“They pretended peace on the outside with long flowing garments woven with golden tassels, but inside they were ravening wolves, seeking how to destroy anyone or anything that challenged their authority and rule. Absolute power corrupts and absolute power was what they were seeking. They threatened men with their eternal salvation if they dared to challenge them.”

“Things have not changed one iota. Fear is still used by religious authorities masquerading as messengers and protectors of truth.”

Schreibe einen Kommentar