3 Gedanken zu „❤❤ Ein Herzens Gebet ❤❤

  • Freitag, der 27. März 2020 um 15:29
    Permalink

    Das freut mich liebe Brigitte.
    Hab gehört, dass du nun bei Marlies bist und ihr eure Zeit gemeinsam verbringt.
    Ich freue mich schon auf das Bild was du malst.
    Bin jetzt schon neugierig wie es werden wird. der Anfang jedenfalls ist viel versprechend ☺☺☺
    Lieben herzlichen Gruß auch an Marlies ❤

    • Donnerstag, der 16. April 2020 um 05:29
      Permalink

      Liebe Sylvia,
      nun sind 4 Wochen Quarantäne, aus Eigenschutz überstandenen. In dieser Zeit hatte meine Tochter Geburtstag, den wir nicht wie gewohnt feiern konnten. Fürs Malen hatte ich Zeit gefunden, wie lange nicht mehr.
      Als Geburtstagsgeschenk geeignet. Auf Entfernung gratulierten wir ihr, man konnte erkennen, dass es ihr gut gefällt.
      Die Quarantäne setze ich nun in meinem gewohnten Umfeld fort.
      Stay home, ist das Schlagwort. Hier in Deutschland breitet sich der Coronavirus nicht sehr schnell aus. Ich denke immer daran, dass wir hier einige Hygiene Schulungen gewohnt sind. Mir kommt vor, als können wir uns leicht darauf einstellen und wissen, was zu tun ist, um die Verbreitung zu verhindern. Trotzdem wurde es zu locker gehandhabt. Die Wege der Übertragung ist sehr anstrengend im Alltag nachzuvollziehen. Vor allem im Umgang mit Inkubationszeit und immungeschwächten Menschen.
      Diese Isolierung ist kaum noch zu ertragen. Ich vermisse meine Kinder und meinen Enkelsohn. Aber eigentlich bin ich es gewohnt. Und kann irgendwie leichter damit umgehen, ohne mich in allen Bereichen,umzustellen. Immer wieder die Angst, dass man sich anstecken könnte. Meine Schwiegertochter kennt eine Frau, im Bekanntenkreis, die daran gestorben ist. Kollegen meines Mannes sind auch betroffen. Und meine Tochter arbeitet in der Pflege.
      Ich bete, dass wir alle diese schwere Zeit gesund überstehen.

  • Mittwoch, der 25. März 2020 um 15:30
    Permalink

    ❤❤❤ Unbefleckte Mutter meines Retters und Erlösers und süßeste Maria. Ich vertraue mich ganz und für immer Deinem Unbefleckten Herzen an. Wache über mich mit Deinen Augen, begleite mich mit Deiner mütterlichen Liebe, führe mich auf Deinen makellosen Spuren und schütze mich mit Deinem Mantel vor den Nachstellungen des Satans. Die Liebesflamme, welche aus Deinem süßen mütterlichen Herzen brennt, erleuchte und erwärme mich, damit ich die unendliche Liebe Gottes empfangen kann. O schneeweiße Rose des Himmels, nimm mich an die Hand und führe mich zum barmherzigen und anbetungswürdigen Herzen Deines Jesu. Königin der Liebe, Mutter der Barmherzigkeit, mache, dass ich auf meinem Wege in der Finsternis Licht sei und Liebe, die den Hass besiegt. Ich vertraue Dir, o Königin des Himmels, mein ganzes Sein und alle meine vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Werke an. Jeder Schlag meines Herzens sei mit dem Deinen vereint, damit auch ich jeden Tag mein JA zum liebevollen Willen Gottes sagen kann. Damit mein Antlitz in Schönheit erstrahle vor Freude, lieben zu können, wie Du liebst. Mit diesem Akt des Anvertrauens an Dich, erneuere ich mein Taufversprechen und wünsche, für immer dem Satan und allen seinen Werken und Verführungen zu wiedersagen, um Mitzuwirken am Triumph Deines Unbefleckten Herzens. ❤❤❤

    Amen.

Schreibe einen Kommentar