Ermahnungen des Herrn zur eigenen Überprüfung und zum Analysieren der Geschehnisse

Guten Morgen geliebte Familie

Ich bin heute sehr früh aufgewacht und ich wurde dazu gedrängt, Einige Dinge aus den Botschaften des Herrn zusammen zu stellen, an welchen wir uns Selbst prüfen können und die Dinge, welche auch vor dieser Familie nicht Halt gemacht haben, mit einem ehrlichen Herzen analysieren können.

Der Herr warnte uns, dass wir Selbst unser grösster Feind seien, also lasst uns Alle auf die Knie fallen und Ihn um Vergebung bitten und dass Er uns zeigen möge, wo wir gefehlt haben, damit wir dafür Busse tun können. Denn persönliche Heiligkeit, ein Leben in Tugend, ist die einzige Verteidigung gegen die Angriffe des Bösen. Solange wir aber das Sandkorn im Auge des Nächsten sehen, aber den Balken in unserem eigenen Auge nicht, sind wir noch nicht in der persönlichen Heiligkeit angekommen. Deshalb meine Lieben – JEDES VON UNS – betrachten wir uns selbst und die Dinge, die hier in der Familie geschehen sind, EHRLICH im Spiegel Gottes, indem wir sie mit den Aussagen von Jesus hier unterhalb vergleichen…

Hier ein paar Auszüge aus Jesu Botschaften an Clare und Timothy…

Gebet eines aufrichtigen Herzens (Nr. 7 – Worte der Weisheit an Timothy)

Bitte um Gebet: Timothy, bitte bete,dass Stolz kein Thema wird für mich, denn Ich will nur mit YahuShua wandeln.

[Der Herr antwortete]
In deiner Bitte ist Weisheit. Denn Jene mit einem aufrichtigen Herzen, deren Gebet lautet, von Stolz zu fliehen, haben ihre Bitte schon beim Fragen erfüllt… Womit sie auch schon begonnen haben, eine Absicherung um sich herum aufzubauen, aufgrund ihrer Absicht, sagt Der Herr.

***

Dies sind die Eigenschaften eines Dieners in dem Herrn… Anderen zu dienen in Liebe… (Nr. 6 – Worte der Weisheit an Timothy)

Anderen in Liebe zu dienen, ihre Bedürfnisse vor die Eigenen zu stellen… und durch das Opfern von euch selbst, eurer Wünsche, eurer Bedürfnisse, eures Willens, Eures Leibes, sogar eures eigentlichen Lebens… werdet ihr lernen, was es wirklich bedeutet, einander die Füsse zu waschen… Sagt Der Herr.

***

Wir haben auch neue Gläubige auf diesem Kanal und sie müssen auch informiert werden, dass andere Christen privat anzugreifen in eurem Herzen, mit oder ohne euren Mund, euch disqualifiziert für die Entrückung. Denn der Himmel hört euch laut und deutlich auch wenn eure Worte nicht gesprochen wurden, aber ganz sicher ist es noch schmerzlicher, wenn ihr Menschen öffentlich angreift, indem ihr Verkündiger des Evangeliums ins Visier nehmt, die ihr Leben Ihm übergeben haben. Ihr werdet NICHT entrückt werden. Der Herr hat uns das wieder und immer wieder gesagt. Es ist eine ernste Warnung… Wenn ihr an der Entrückung dabei sein wollt, könnt ihr nicht andere Dienste oder andere Menschen kritisieren.

Dies ist nicht eine leere Drohung, dies sind die Worte, die von Dem Herrn Jesus Selbst zu mir gesprochen wurden. Wenn ihr absichtlich einen Bruder oder eine Schwester verurteilt, dann habt ihr die Autorität und den Thron Des Herrn in eure Hand genommen und die Arbeit Des Heiligen Geistes gelästert. IHR WERDET NICHT ENTRÜCKT WERDEN. (Aus ‚Ich wollte fischen gehen, aber das Netz war zerrissen‘ an Clare)

***

“Kleine Kinder, Satan hat die Oberhand gewonnen über euch, Ich habe euch zur Einheit aufgerufen, doch ihr seid daran gewöhnt, Urteile und Behauptungen aufzustellen. Diese Seite handelt davon, jetzt wie im Himmel zu leben, als Erfüllung Meines Befehls ‘Lasst es auf Erden sein, wie es im Himmel ist.’ Ja, da gibt es aus allen Konfessionen Menschen im Himmel… überrascht euch das?“

“Nun, sollte es nicht. Geht es nicht um das Herz… die wahre Liebe Gottes und die Liebe zum Bruder? Alle gehen durch den Schafstall ein. Alle treten ein durch Mich. Ich lehne Keinen ab aufgrund seiner Ignoranz oder seines Fehlers. Und darf Ich sagen, die Meisten von euch sind ziemlich ignorant? Eines Tages werdet ihr das sehen. Aber anstatt den Schleier von euren Augen zu entfernen, denn es ist nicht Zeit…”

Er machte dort eine Pause und gab mir eine weitere Bibelstelle…
“Und Ich, Brüder, konnte nicht zu euch sprechen wie zu geistigen Menschen, sondern wie zu Menschen des Fleisches, wie zu Babies in Christus. Ich gab euch Milch zu trinken und nicht solide Nahrung, denn ihr wart noch nicht in der Lage, sie aufzunehmen. Tatsächlich seid ihr auch jetzt nicht in der Lage, denn ihr seid immer noch fleischlich. Denn wenn es noch Eifersucht und Streit unter euch gibt, seid ihr da nicht fleischlich und geht umher wie blosse Menschen?…” (Aus ‚Spaltung in Meinem Leib macht Mich traurig‘ an Clare

***

“In diesen letzten Tagen versucht der Feind mit jedem Mittel zu spalten und zu erobern. Nicht nur deine Gruppe oder deinen Kanal, sondern jede einzelne Kirche, die Meinem Wort treu ist. Jeder einzelne Diener und Seelsorger, der Mir treu ist, wird erheblich angegriffen werden. Vorwiegend von sehr unerfahrenen und ahnungslosen Christen, die noch nicht gelernt haben, ihren Stolz unter die Füsse zu bringen. Sie sind stolz auf clevere und scharfe Antworten, aber es fehlt ihnen an Demut und Erfahrung. Und deshalb sind Jene, die auf der Oberfläche treiben und nicht tief nach der teuren Perle tauchen, schnell von dem Feind besiegt und sie werden genutzt, um Andere zu trennen und zu besiegen.”

“Einige hegen Groll, Einige Verbitterung und Unversöhnlichkeit. Andere wollen sich anpassen und populär sein. Also schliessen sie sich der Gruppe in der Sieger-Position an. Und Einige nehmen einfach die einfache Route und plagen sich nicht damit, es für sich selbst zu prüfen, also plappern sie einfach nach, was sie gehört haben. Dies fügt Anderen irreparablen Schaden zu und trennt sie von ihrem Ort der Gnade.”

“Jedes von euch, Meine Kinder, hat einen bestimmten Ort der Gnade, einen Ort, wo ihr gedeihen und in eine tiefere Beziehung mit Mir gelangen könnt. Sofern ihr diesen Ort nicht erkennt, könnt ihr ganz leicht getäuscht und in die Irre geführt werden und die Intimität und Reife, die Ich für euch geplant hatte, sind verloren. Ihr fällt zurück in die populäre Masse in der sichersten Position, euch selbst überzeugend, dass Ich Wohlgefallen habe daran.” (Aus ‚Ich wollte fischen gehen 2‘ an Clare)

***

Denn Jene, die versuchen, das Dunkle zu verstehen, werden bald gefangen sein in der Mitte davon und unfähig sein, sich loszureissen… Doch Jene, die Das Licht suchen, werden es finden und Ich werde ihnen den Weg zeigen; wo Dunkelheit keinen Halt hat… Ich bin Der Herr. (Aus ‚Suche nur das Licht‘ an Timothy)

***

Entblösst euch vor Mir, Meine Söhne! Offenbart jede eurer Schwächen und haltet nicht zurück! Seid komplett offen und ehrlich mit eurem Gott!… Dann wird Gnade herunterfliessen wie Regen und euch waschen und der Tau des Himmels wird euch neu beleben und euch rein machen, während Demut euch zudeckt wie ein Tuch.

Denn Ich bin Der Herr, der weiss, euer Geliebter, der sieht; Ich durchsuche das Herz und kenne jede Absicht… Meine Söhne, Ich kenne euch und in Mir seid ihr völlig bekannt. Deshalb, wenn Überzeugung eintritt, braucht ihr nur nieder zu knien und Meinen Namen anrufen in aufrichtiger Reue, eure Herzen hervor bringend, denn Ich habe euch schon empfangen. Seid ehrlich mit euch selbst, Meine Söhne. Denn Ich frage euch, wie sollen Meine Diener ohne Überzeugung zur Linie zurückkehren? Und wie sollen sie den Stein vor ihren Füssen bemerken, über welchen sie dabei sind zu stolpern, ohne neue Augen, die sehen?… Wenn die Ursache nicht verstanden wird, wie sollen sie dann in der Lage sein, die Auswirkung zu überwinden? (Aus ‚Ein ehrliches Herz trägt Frucht in Demut‘ an Timothy)

***

Das sagt Der Herr zu Seinen Dienern…
Ihr seid treu gewesen und mit eurem Mund habt ihr Meine Herrlichkeit bezeugt. Doch Ich sage euch, lasst nie mehr Urteil über eure Lippen kommen und veranlasst Unversöhnlichkeit aus euren Herzen zu verschwinden. Denn Ich sehe diese Dinge in euch; Ich sage euch, sie sind da. Wenn ein Bruder oder eine Schwester verloren gegangen ist und das tat, was Ich sagte, sie sollen es nicht tun, frage Ich euch, was bedeutet das für euch? Antworten sie nicht ihrem eigenen Meister?… Richtet nicht den Diener eines Anderen, aber seid eurem eigenen Meister treu.

Sprecht nicht ein Wort Jene betreffend, die euch wehgetan haben; sagt nicht ein weiteres Wort gegen Jene, die euch betrogen haben… Vergebt ihnen, betet für sie und bemüht euch um gute Dinge für sie, wenn ihr allein seid in Meiner Gegenwart…
Dann lasst sie ihren Weg gehen. Liebt eure Feinde und eure Brüder und Schwestern in Christus und betet für Jene, die gegen euch kämpfen, denn Alle antworten Mir… Und nicht Eines hat richtig getan; nein, nicht Eines. Deshalb, stolpert nicht mehr in euren Herzen, noch lasst eure Zunge euch dazu veranlassen, ihretwegen zu stolpern. Denn Alles, was ihr tut, wird euch angerechnet werden, ob Eines euch verletzt oder segnet. Jedes ist verantwortlich für sein eigenes Herz und für das, was daraus fliesst; Jedes ist verantwortlich für jedes nutzlose Wort, das es spricht.

SEID MEINE VORBILDER! Dreht nicht Eines weg in euren Herzen, nicht Eines. Denn sogar Viele von Diesen, welche ihr jetzt Feinde nennt, denn sie haben sich selbst tatsächlich zu Feinden Gottes gemacht, werden mit der Zeit sogar an eurer Seite zu stehen kommen… Denn Ich bin Er, der die Stolzen demütigt und die Hochmütigen erniedrigt und der die bösen Herzen bestraft.

Ich separiere euch für die Ernte und für den grossen Dienst in Meinem Namen. Lasst eure Herzen nicht hinterher hinken, noch eure Mienen wechseln… Bringt eure Herzen vorwärts und der Rest von euch wird folgen! Ordnet eure Rede wie David und benehmt euch selbst wie Daniel. Lasst eure Rede eure Liebe für Mich ausdrücken in jeder Situation und lasst euer Benehmen Mein Leben in euch offenbaren im Offenen und im Stillen. Bereitet euch vor als ob Ich heute kommen würde, um euch zu holen… Wandelt mit Mir, als ob wir schon zusammen wandeln würden im Garten. (Aus ‚Ein gerechtes Herz zügelt die Zunge an Timothy‘)

***

„Nun… heute Abend möchte Ich über Meine Worte sprechen… ‚Erlöse Mich von dem Bösen.‘ Das Böse des Feindes, das Böse des eigenen Willens, die Sünden dieser Welt. Dies ist ein Gebet, das ihr augenblicklich sprechen könnt und Ich werde reagieren. Du erinnerst dich an das UFO und wie schnell es aus deinem Blickfeld eskortiert wurde?“ (Aus ‚Herumtreibende Löwen‘ an Clare)

***

“Das Ziel des Feindes ist spalten und erobern. Streitereien und Auseinandersetzungen zu verursachen, um Andere zu provozieren, Partei zu ergreifen, damit am Ende die Nahrung, die Ich euch gegeben habe und weiterfahre zu geben, von euch genommen werden kann. Seid euch bewusst, dass dies in der Luft liegt, der Feind plant Angriffe gegen euch und andere treue Gefässe der Ehre. Gesegnet ist jener Diener, der zuhört und gehorcht. Bitte, unabhängig wie verlockend es ist, macht andere Diener nicht schlecht oder Menschen, die diesen Kanal angreifen. Betet lieber für sie und Ich werde die Waffen aus ihren Händen entfernen und sie unwirksam machen.”

“Eure grösste Sicherheit liegt in der Heiligkeit und im Ablehnen, Andere zu richten. Viele haben viele Meinungen und leider ist viel von dem, das vorgeschlagen wird, irgendeine eine Meinung, aber nicht von Mir. Erinnert euch an eure Werkzeuge, mit welchen ihr prüfen könnt und wenn ihr veranlasst seid, euren Frieden zu verlieren, seid achtsam; dies ist die Angriffstaktik Nr. 1 des Feindes. Weiter zu fahren, Jenen zuzuhören, die von Anderen entziehen, ist wirklich ein Leck in eurem Gefäss. Die Gnaden fliessen durch jenes Leck und werden verloren, aufgrund dieses ernsten Fehlers. Urteilen ist Meine Sache und eure sicherste Haltung ist, diese Gifte zu umgehen und euch an dem festzuhalten, was richtig ist und gut. Es ist auch gut, euren Feinden Barmherzigkeit zu zeigen – aber nicht ihr Gift einzunehmen.”

“Meine Bräute, ihr seid atemberaubend schön und der Feind hasst die blosse Erwähnung von euch. Das ist, warum er Krieg führt auf diesem Kanal. Er kann die Schönheit der brüderlichen Liebe nicht ausstehen, die Geduld und das Sorgen füreinander. Er hasst euch dafür. Auf anderen Kanälen hatte er Erfolg damit, Spaltung, Streit und Verleumdung zu verursachen, aber hier ist er ein elender Versager; das ist es, warum ihr ein Ziel seid. Eure Wachsamkeit und euer Gehorsam wird euch in Meinem Frieden halten.” (Aus ‚Widersteht Tratsch‘ an Clare)

***

“Frieden. Das ist, worum es in diesem Kanal geht: Frieden, Liebe und Wahrheit. Keine Manipulation hier, keine Schuldgefühle, keine Herabstufung oder die Sünden der Menschen gegen sie vorgebracht. Nein, dies ist ein Ort der Heilung und Vergebung, damit Alle komplett ausgerüstet vorwärts gehen können.”

“Die Schlacht ist heftig und wenn ihr nicht gründlich geschult seid darin, was zu erwarten ist, werdet ihr fallen. Wenn Ich euch bitte, nicht zu tratschen und schlechte Berichte zu verbreiten, ja, Ich hasse, dem zuzuhören, da Ich in Jedem von euch wohne. Ich muss es anhören. Wisst ihr, dass Ich Meine Ohren verschliesse, wenn ihr anfängt zu tratschen? Selbst wenn das, was ihr sagt, wahr ist, muss Ich immer und immer wieder hören, wie zurückgeblieben mein Kind ist?”

“Ich sehe seine Kämpfe während es daran arbeitet, Mir zu dienen. Ich sehe seine Tränen, wenn es falsche Entscheidungen trifft. Ich hebe es wieder auf, wenn es aufhören will. Fühle Ich nicht den Schmerz ihres Mangels und alles, was daraus resultiert ist in seinem Leben? Ist das nicht genug zu ertragen für Mich? Komme Ich wirklich, um in den Armen Meiner Braut zu ruhen, damit Ich der Verleumdung, den Lügen und Halbwahrheiten zuhören kann, manipuliert um Andere zu töten?”

“Nein, Ich sage euch, das ist nicht, warum Ich Gemeinschaft habe mit euch, Meine Bräute. Das ist genau das, was Mich dazu veranlasst, von euch wegzulaufen, geschweige denn, Mich in eurer Gegenwart auszuruhen. Nicht Eines von euch ist perfekt gegenüber Mir – nein, nicht Eines. Doch ihr verlangt Perfektion von Meinen Gefässen, die mit der Gabe kommen, die Ich ihnen gegeben habe. Sie präsentieren euch jene Gabe liebevoll und ihr findet Fehler in anderen Bereichen ihres Lebens oder Wirkens.” (‚Warum habt ihr nicht Mich gesucht‘ an Clare)

***

“Zum Beispiel realisieren die Meisten nicht, dass wenn sie mit Jemandem übereinstimmen, der kritisch ist gegenüber einem Anderen, dass sie gerade die Tür für den Feind geöffnet haben und der eine Dämon, der wartet, gerade seinen Fuss hineingesetzt hat, um herumzustöbern und die Tür weiter zu öffnen.
“Das ist, warum nach einem Gespräch, welches solche Verseuchungen beinhaltet, das Gefäss, welches es gehört hat, aufgefordert wird, es weiter zu geben. Das verdoppelt seine Sünde und öffnet die Türe ein bisschen weiter. Böses bringt Böses hervor. Bald wird das Gefäss von jemand Nahestehendem geärgert und dann nehmen sie es für sich selbst, ihren Partner oder besten Freund zu kritisieren. Sie mögen eine gewisse Unreinheit spüren in jenem Moment und meistens ist es dies der Zeitpunkt, wo es aufhört. Sie werden aufmerksam, dass Mein Geist traurig ist und dann gehen sie zurück, um die Wurzel zu finden, wo alles anfing.”

“Oh Clare, du musst vorsichtiger sein, Meine Liebe. Bitte, bitte, stoppe Herabstufung im selben Augenblick, wo sie gesprochen wird. Sag ‘Ich bin traurig darüber, lass uns Busse tun.’ Wenn euer Gegenüber dies nicht erkennen kann, lauf einfach weg und überlasse es Meinen Händen. Du siehst, Herabstufung hinterlässt eine Narbe, eine Wunde auf der Seele des Kritisierten. In jener Wunde kann die Infektion der Verbitterung ganz einfach Fuss fassen und sich durch den ganzen Körper ausbreiten und sie ausser Dienst setzen.”

“Das einzige Heilmittel ist ihr Geständnis, Busse zu tun und zu Mir kommen für Heilung. Aber oft erkennen diese Seelen nicht, woher die Wunde kam. Also geht es in Deckung, sie zutiefst infizierend. Später könnte es offenbar werden ‘Derjenige sagte dies über dich.’ Und jener Schmerz wird akut weh tun und ihr werdet erkennen, woher jene Verbitterung, die ihr gefühlt habt, kam.”

“Zu anderen Zeiten geht es unbemerkt und ihr stellt nie genau fest, warum ihr euch so schlecht fühlt. Ich werde viele Male die Pfeile aus euren Herzen entfernen, aber es hinterlässt eine Narbe und Narben häufen sich an und werden höchst empfindsam, bis ihr eine spontane Reaktion auf gewisse Dinge habt, die ihr einfach nicht kontrollieren könnt. Satan liebt es, Knöpfe in Menschen zu konstruieren. Sie werden zu einem leicht verwundbaren Ziel, um ihnen ganz einfach eine riesige Reaktion auf einen kleinen Zwischenfall zu entlocken.”

“Was ist der ganze Zweck dieser Aktionen des Feindes? Die Gedanken von Allen von Mir und Meiner Absicht abzulenken, genau dort in der Gegenwart. Eine Seele könnte so verwundet sein, dass eine andere verwundete Seele um Hilfe rufen könnte, aber sie wäre unfähig, etwas zu tun, weil sie so begraben ist in ihrer eigenen Feindseligkeit und in ihrem Schmerz. Könnt ihr sehen, wie zerstörerisch dies wird. Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.”

“Und natürlich habe Ich euch viele Male über die Schäden instruiert, welche eine Seele sich selbst zufügt, wenn sie Andere angreift. Nach einer Weile hat das Böse die einmal gute christliche Seele übernommen und Ich bin gezwungen, Meinen Schutz zu entfernen und ihnen zu erlauben, sie zu sieben, entsprechend dem Schaden, den sie angerichtet haben. Dann später, wenn sie aufrichtig sind, kann Ich sie wieder herstellen. Aber so oft ist diese Gewohnheit der Verbitterung eine gerne getragene Kerbe in der Hanglage des Lebens.”

“Es ist ein bequemer Pfad mit einem bekannten Ausblick… die eigene Seele hochzuheben über die Anderen im Tal, ein Gefühl der Ueberlegenheit ‘Ich bin nicht so, wie Jene unter mir.’ Dieses Gift des Stolzes entfernt sie von dem Strom der Gnade, welcher ihr Leben zu immer grösseren Leistungen für Mich hätte tragen können.” (‚Angriff gegen Meine Braut – Eure Verteidigung ist Persönliche Heiligkeit‘ an Clare)

***

“Heftige Kritik und Klatsch wird ein beispielloses Ausmass erreichen und Jene, die nicht nach Meinen Wegen leben, werden fallen. Der Feind wird Tratsch und Klatsch nutzen, um einen Riss in ihrem Panzer zu verursachen und kurz darauf werden Dämonen eintreten und verheerende Schäden anrichten.”

“Gemeinden werden anfangen, auseinander zu fallen, wie niemals zuvor, während schwache Christen der Versuchung nachgeben, Andere zu kritisieren, besonders gegenüber Jenen in Verantwortungspositionen. Es wird hart sein für Aufseher, sehr hart. Die Schafe werden angriffslustig und aggressiv sein, für sich selbst glaubend, dass sie eine höhere Wahrheit haben als Jene, die Ich bestimmt habe. Oh Clare, bete für die Pastoren – es wird sein, als ob Dämonen hereingekommen sind und ihre Kirchen übernommen hätten. Sie werden ein beispielloses Mass an Feindseligkeit abbekommen von Jenen, welchen sie in der Vergangenheit vertraut haben. Ja, Dunkelheit nimmt überhand und nur Jene, die Mich wirklich kennen, werden stehen. Selbst für Jene wird es ein Kampf sein.”

“Aber das Geheimnis ist Liebe und Versöhnlichkeit. Durch diese Haltung werden die Bemühungen des Feindes, Meine Leute über den Haufen zu werfen, komplett vereitelt. Meine Braut wird scheinen durch ihre Gelehrigkeit, Demut und Fähigkeit, selbst die schwierigsten Leute zu handhaben, ohne ihre Anmut zu verlieren. Sie wird ein unbestreitbares Beispiel sein für Meine Lebendige Gegenwart in ihr.” (‚Die läuternden Feuer kommen‘ an Clare)

***

„Eine der ernsthaftesten Vorbereitungen, die ihr machen könnt ist, eure Herzen für den Himmel vorzubereiten. Im Himmel gibt es keine Verleumdung, kein Gerüchte verbreiten, keine Eifersucht, keine Furcht, keine Hoffnungslosigkeit und keine Depression. Im Himmel gibt es höchste Glückseligkeit. Und wenn ihr wählt, in Mir zu wohnen, werdet ihr eine Kostprobe dieser Glückseligkeit haben. Jeden Tag werdet ihr versucht sein, in Klatsch und Tratsch hineingezogen zu werden, in Geschwätz, in die Lust und all die anderen Sünden, die euch euer ganzes Leben geplagt haben.”

“Dies sind Übungen, um die Tugend zu erhöhen und auch ein Zeichen für die Welt, dass dies nicht euer Heimatland ist. Ihr kommt von einem anderen Ort mit einer anderen Kultur, einer Gott-Kultur. Die Anmut eures Geistes ist das überzeugenste Zeichen, dass Ich real bin. Wenn ihr diese Anmut beibehaltet durch all die Schwierigkeiten und Widersprüche des Lebens hindurch, wird dies ein substantieller Beweis dafür sein, dass euer Gott real ist und dass Er die Liebe ist.” (Aus ‚Erhaltet eure Reinheit und euer Licht‘ an Clare)

***

“Ich möchte, dass ihr wisst, dass Jedes von euch auf der genau gleichen Leitersprosse steht wie die Seele neben euch. Vergesst diese Idee, Jemandem voraus zu sein in Heiligkeit, es ist eine völlig falsche Vorstellung. Schaut, was einer Seele den Anschein gibt, Anderen voraus zu sein, ist reine Gnade – und Gnade ist in Meinem Besitz, nicht in eurem Besitz. Würde ich also alle Gnade entfernen, würdet ihr wieder zurück auf die unterste Sprosse fallen.”

“Meine Leute, während ihr euch erhebt, um Mir zu dienen, seid besonders achtsam auf euer Inneres. Kennt euch selbst gut und verlasst euch auf Meine völlig ausreichende Gnade oder ihr werdet scheitern. Wenn ihr euch selbst über Andere erhöht, fehlt es euch immer noch an Erkenntnis. Wenn ihr seht, dass alles Gute aus Meiner Gnade fliesst, werdet ihr demütig wandeln vor Mir und vor den Menschen und Mich jeden Tag suchen, für den Weg, den ihr gehen sollt und für die Kraft, um es zu erfüllen.”

***

Eine der letzten Botschaften ‚Liebt & Schützt diesen Kanal’…

“Eine Vielzahl von Ablenkungen und Spaltungen wurden gegen diesen Kanal geplant. Erlaubt euch nicht, von Meinem Herzen weggezogen zu werden. Alle von euch sind Herzbewohner, klammert euch an Mich und lasst nicht zu, dass ihr gefangen genommen werdet oder abgelenkt von fadenscheinigen Argumenten, nutzlosen Einbildungen, Anschuldigungen und Themen, die Spaltung verursachen. Erkennt, was es ist, denn es sind Einwürfe des Feindes, um eure Aufmerksamkeit von dem weg zu lenken, was wirklich von Bedeutung ist in dieser Zeit.”

“Baut einander auf mit Passagen aus der Schrift, mit Psalmen und mit Ermahnungen. Teilt eure Lasten untereinander und arbeitet an eurer Erlösung mit Furcht und Zittern. Lasst keine Seelen diesen Kanal verlassen, weil sie sich schlecht fühlen über sich selbst. Beruhigt und ermutigt Jene, welche zur Türe herein humpeln. Und gebt ihnen mehr von Meinen früheren Botschaften, damit sie sich daran nähren können.”
„Lasst keine Belanglosigkeit, Kleinlichkeit oder Eifersucht Fuss fassen hier. Lauft, um Andere hochzuheben und merzt jene Dinge völlig aus, die widerlich sind im ganzen Himmel… Eifersucht und Urteil.”

“Ich liebe euch, Meine Bräute und Ich halte euch nahe an Mein Herz. Macht weiter, Atemzüge von Barmherzigkeit und Liebe aus eurer intimen Gebetszeit mit Mir mitzunehmen und ihr werdet mehr als genug haben, um die Gifte zu neutralisieren, die Meinen Namen in Verruf bringen.”

“Liebt einander, wie Ich euch geliebt habe.“

In Liebe – Eure Jackie

5 thoughts on “Ermahnungen des Herrn zur eigenen Überprüfung und zum Analysieren der Geschehnisse

  • Profile photo of MArianne
    Friday April 29th, 2016 at 10:48 AM
    Permalink

    Der Segen das Dreifaltigen Gott Vater Schöpfers sei mit euch allen. Sollte ich irgend jemanden beleidigt, verzürnt oder ähnliches haben , bitte ich viel mals um Entschuldigung.

  • Profile photo of Sonja
    Monday April 18th, 2016 at 10:02 PM
    Permalink

    Vielen Dank liebe Jackie.
    Es wird mir bewusster wie viel falsch ich mache. Wie schnell mann in eine Sünde fallen kann. Wie oft gerät mann in eine schlechte Situation die mann erst mit macht, dann beräut mann es mit gemacht zu haben. Es passiert so oft. Es hat gut getan noch mal so ausführlich die Worte zu lesen. Ich werde, ich müchte, oder ich weiss es nicht was richtiger ist…. mir sehr viel mehr Mühen geben, nicht in sollche Situation zu geratten. Es wird einem irgendwie noch klarer wie schnell es geht die Seele des Anderen um nur durch schlechtes reden zu verletzen. Egal ob mann recht hat oder nicht. Und welch schlimme Auswirkung es haben kann. Für einen Selbst und für den Anderen. Ich möchte mit Hilfe Gottes endlich abstand davon nehmen. Lieber Gott bitte hilf mir dabei, Stark zu sein, um nicht mehr zu sündigen. Bitte öffne mein Geist um die Situationen schnell zu erkennen, um keine Möglichkeit dem Demonen zu geben um Einlass zu gewähren. Und die Seele des anderen zu verletzen. Liebe Jackie was hätte ich getan, ohne Claer und Dich. Durch die Briefe hat sich mein Leben verändert. Vielen dank dass du so geduldig bist, und so viel getan hast mit der Deutschen Übersetzung und die Führung unserer Herzbewohner Familie.
    Was kann ich tun für jemandem bei dem ich oft schlecht gesprochen habe, und vermutlich ihm sehr damit geschadet habe?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    In liebe Sonja

    • Profile photo of Lisa
      Tuesday April 19th, 2016 at 08:41 PM
      Permalink

      Liebe Sonja,
      meine Schwester,
      wir sind ALLE noch am Lernen,
      wir sind ALLE noch nicht perfekt.
      Wir müssen …. und das ALLE aus unseren Fehlern lernen und wachsen.
      Wenn wir einer Seele einen Schaden zugefügt haben, liebe Sonja,
      dann fügen wir in erster Linie und an erster Stelle den Schaden uns selbst zu ….
      Wenn wir diesen Fehler, diesen Schaden an einem Bruder oder einer Schwester erkennen, dann sind wir durch unseren Herrn schon sehr reich beschenkt worden, denn dann können wir diesen Fehler bereuen, in dem wir Busse tun und unsere Reue vor den Herrn bringen.
      Im Gebet und in der aufrichtigen Reue, in dem wir unseren Bruder oder unsere Schwester um Vergebung bitten, wird dieser Fehler (Sünde) durch die Barmherzigkeit unseres Herrn von uns genommen. Wir müssen aber mit unserem ganzen Herzen und wirklich aufrichtig zu IHM kommen.
      Du fragst, was du für einen Menschen tun kannst, über den du einmal, oder sehr oft schlecht gesprochen hast?
      Verbinde dich mit diesem Menschen, liebe Sonja, versuche sein Herz zu verstehen. Versuche dich mit seinem Herzen zu verbinden und versuche nicht nur seine Schwächen, sondern auch das Gute in seinem Herzen zu erkennen.
      Versuche dem GUTEN mehr Aufmerksamkeit zu schenken.
      Und glaube mir, liebe Schwester, du wirst in Jedem deiner Geschwister etwas gutes finden können.
      Denn Jesus ist wirklich in JEDEM von uns!
      Bitte diesen Bruder oder diese Schwester um Vergebung und schließe ihn in deine Liebe ein.
      Die Liebe ist das Heilmittel für ALLE unsere Sorgen und Probleme.
      Ich weiß, liebe Sonja, dass das nicht immer einfach ist, aber mit der Hilfe unseres geliebten Herrn wird es uns gelingen.
      Denn wenn wir IHN darum bitten, dass ER uns dabei hilft, …
      dann können wir uns wirklich darauf verlassen, dass ER uns auch bei behilflich sein wird.
      Denn unser geliebter Herr Jesus, meine liebe Schwester, Er ist immer präsent und wartet nur darauf, bis wir IHN anrufen und IHN um Seine Hilfe und Seine Vergebung bitten.
      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
      In Seiner Liebe
      Lisa

      • Profile photo of Lisa
        Tuesday April 19th, 2016 at 08:53 PM
        Permalink

        Ich möchte damit sagen, liebe Sonja,
        dass Gott in Jeden von uns Seinen GÖTTLICHEN FUNKEN,
        so wie einen fruchtbaren Samen rein gesetzt hat …
        Der Same ist da und ist auch immer zu finden.
        Und deswegen ist in JEDEM von uns auch etwas GUTES zu finden.
        Lisa

  • Profile photo of MArianne
    Monday April 18th, 2016 at 05:31 PM
    Permalink

    Ja, schlechtes Gerede,negative Einstellungen und Ansichten ziehen einen mit ob man möchte oder nicht. Sich davor zu schützen ist nicht einfach,wenn möglich meide ich solche Menschen,wenn es nicht möglich ist ,weil diese meine Arbeitskollegen sind ,segne ich sie und lege alles in die Hand Gottes. Bete ,der Herr möge unseren Seelen gnädig,barmherzig und voller Huld sein. So änderten sich langsam diese Kollegen oder suchten nicht mehr meine Nähe . Sie blieben einfach weg, ich segne sie weiter und lege sie wieder in Gottes Hand. Bei Ratsch und TRatsch versuch ich die Ohren zu schließen, oder ich verlass einfach diese Rund mit der Begründung ,dass ich es nicht mag wenn über jemand geredet wird ,der sich jetzt nicht wehren kann. Bei einen fallen in die Falle bitte ich um Verzeihung und bereue. Der Mut zur Heiligkeit besteht darin ,jeden Tag neu anzufagen!
    Sei gesegnet,geliebt,beschütz und behütet vom Jesus Christus

Leave a Reply