8 thoughts on “💜 Bild und Text von Herzbewohnerin Stephanie 💜

  • Profile photo of Stephanie Crombach
    Saturday January 7th, 2017 at 11:39 AM
    Permalink

    Einen älteren Text von mir den ich neulich beim Ausmisten wiedergefunden habe… 🙂

    irgendwie wird mir jetzt erst klar, dass ich gerade erst dabei bin in meinem Herzen wieder anzukommen… dachte aber, dass ich schon dort sei. Dies lag an tiefen Verletzungen aus der Kindheit, welche meine Seele vernarbt hatten. Dadurch fiel es mir lange Zeit schwer, Gefühle zuzulassen und nach außen zu zeigen… da ich dann immer den seelischen Schmerz fühlte. Ich blockierte quasi selber den Fluss und wunderte mich, warum ich mich so leblos fühlte. Diese Inspiration habe ich vor ca. 2 Jahren aufgeschrieben und den Text verlegt. Als ich ihn vor kurzem wiederfand, wusste ich gar nicht mehr, dass ich diesen Text mal geschrieben hatte 😀 Nun erst habe ich genug Vertrauen gefunden, um den Herrn an meine seelischen Verletzungen heran zu lassen, damit er sie heilen kann und die schmerzhaften Emotionen lösen kann. Vergebung ist dabei sehr wichtig wie ich nun schon erfahren habe, da es unsere schmerzhafte Verbindung zu den Menschen löst, welche in diesem Konflikt/Trauma mit involviert waren und damit auch die schmerzhaften Erinnerungen. Es ist wichtig den Menschen zu vergeben die uns Schmerz und Verletzungen zufügten, aber auch Gott, dass er diese Situation zuließ. Wir müssen aus der Opferhaltung rauskommen und auch sehen, dass wir selber auch andere verletzt haben, auch wenn wir dies nicht immer wahrgenommen haben. Damit gelangt Vergebung, Licht und Liebe in die dunklen Stellen in uns und Heilung findet statt. Vielleicht hilft es jemandem, der sich in einer ähnlichen Situation befindet.

    Die Türe des Herzens öffnen

    Was unser Leben wirklich farbenfroh und lebendig macht ist unser Herz mit unseren Emotionen und der Verbindung zu unserem Geist und unseren Schöpfer.

    Unser Herz ist der Platz unseres Ursprungs, unserem wahren Selbst. Es ist der Ort wo wir mit unseren Geschwistern und mit Gott zusammen kommen.

    Deshalb sollte man sein Herz rein halten und beschützen als wäre es unser Kind.

    Doch manchmal verstehen wir das Wort “beschützen“ falsch.

    In dieser Welt leben viele tote Menschen, ohne dass sie es bemerken.

    Eines Tages… nach einer tiefen, schmerzhaften Verletzung… entschieden sie sich, ihr Herz zu schließen und sie verloren den Schlüssel. Sie hatten Angst vor ihren Gefühlen und versuchen nun die Antworten des Lebens mit ihrem Verstand zu finden.

    Aber unser Herz ist die Quelle unseres Lebens, unserer Liebe… In ihm sind wir mit allem verbunden was ist…

    Gott allein kann ein geschlossenes Herz öffnen und einen toten Mensche wieder lebendig machen.

    Gott allein kann ein gebrochenes Herz heilen und ein verhärtetes Herz wieder erweichen.

    Gott allein kann unser Herz verändern…

    Doch tut er das nicht ohne unsere Zustimmung. Er respektiert uns wirklich und liebt uns so sehr. Er klopft vorsichtig an und fragt mit sanfter Stimme ob er hinein kommen kann.
    Er tut dies jeden Tag. Immer und immer wieder. In der Hoffnung, dass wir ihm öffnen und er uns seine Liebe offenbaren und unsere Wunden heilen kann.
    Manchmal kann er uns nicht erreichen, da wir zu beschäftigt oder abgelenkt sind.
    Dann sendet er uns oft Menschen oder Umstände die unser Leben auf den Kopf stellen…

    Nur um uns wieder nahe zu ihm zu bringen.

    Oder er sendet uns Menschen die uns einfach lieben, so wie wir sind… mit all unseren Stärken und Schwächen und manchmal verstehen wir es nicht.
    Es ist einfach die Liebe Gottes.

    So verschließe dein Herz nicht gegen Menschen die in dein Leben kommen und alles in dir aufwühlen oder auf den Kopf stellen.
    Es könnte sein, dass du auf dem falschen Weg bist.
    Ja, Gott kann uns Menschen und Umstände senden, die uns hart treffen und wir gezwungen werden einen anderen Weg einzuschlagen. Es ist wenn er sieht, dass wir wirklich unglücklich sind mit unserem Leben, jedoch nicht wissen warum und wie es zu ändern ist. Oder es ist die einzige Möglichkeit, uns wieder zu ihm zu bringen. Er kann uns Menschen und Umstände schenken, welche unser Herz tief berühren und uns zu Tränen rühren.

    Gott allein hat unseren Schlüssel und er weiß, wie er unser Vertrauen gewinnen und uns immer wieder zu ihm, zum Leben und zur Liebe, führen kann. Es geht ihm immer um eine echte, persönliche Beziehung zu ihm. Es geht immer um Liebe.

    Ja es tut weh ein lang verschlossenes Herz wieder zu öffnen. Es tut sehr weh, doch da gibt es keinen anderen Weg, wenn du eine echte Beziehung mit Gott, Jesus und deinen Mitmenschen haben möchtest. Auch wenn es weh tut… es ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Denn sobald du den Schmerz fühlst, weißt du, dass du lebst! Und Gott wird dir dort in diesem Schmerz begegnen und dich mit seiner Liebe überschütten und heilen.

    Jesus sagt: “Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.“ (Offenbarung 3:20)

    “Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.“ (Matthäus 7:8)

  • Profile photo of Stephanie Crombach
    Thursday December 15th, 2016 at 08:49 PM
    Permalink

    Oh ja… bitte hilf uns Jesus. Meine größte Sorge ist ihn zu verlieren in diesem Gewühl. Ihn nicht mehr hören können Aber dann sehe ich in seine Augen und sehe das Kreuz und es wird mir wieder alles klar. Seine Liebe geht über all das hinaus.

  • Profile photo of Gerda Eggert
    Wednesday December 14th, 2016 at 01:33 PM
    Permalink

    Danke dir liebe Steffi dein Gedicht spiegelt meine momentane Situation wieder ich fühle mich so hin u… nd her gerissen von Zweifeln und Schuldgefühlen…
    o Jesus bitte hilf uns im Sturm dieser Zeit uns nicht zu verlieren sondern an deiner Hand zu bleiben

  • Profile photo of Stephanie Crombach
    Tuesday December 13th, 2016 at 02:20 PM
    Permalink

    Vielen Dank. Schön, dass es jemandem gefällt oder berührt. Es ist interessant… ich habe das Bild vor ca. 2 Jahren gemalt für meinen Vater zum Geburtstag. Und es war inspiriert vom heiligen Geist da ich ihn darum bat. Der Text ist erst dieses Jahr entstanden und ich habe später erst gemerkt, dass das Bild sehr gut zum Text passt 🙂 Mir hilft es auch. Momentan befinde ich mich genau in diesem inneren Kampf mit meiner Vergangenheit und den falschen, anklagenden Stimmen. Hat das von euch auch jemand so erlebt und ist vielleicht schon weiter als ich und kann mir sagen, dass es auch wieder leichtere Phasen gibt? LG Steffi

  • Profile photo of Thomas Victory
    Saturday December 10th, 2016 at 09:05 PM
    Permalink

    wow, praise the lord, was für ein Geschenk, danke, für diese hochbeeindruckende wunderschöne Zeichnung und Text……hallelujah

  • Profile photo of chris
    Sunday December 4th, 2016 at 08:20 PM
    Permalink

    Welch wunderschöne Beschreibung des Lebens, des Weges zurück zum VATER, von wo wir ausgegangen sind. Auch ich finde mich darin wieder . . . und ein herrliches farbenprächtiges Bild 🙂
    Danke liebe Schwester Stefanie, wirklich sehr berührend.

    chris

  • Profile photo of Ruth
    Sunday December 4th, 2016 at 06:45 PM
    Permalink

    Das wunderschöne Bild ist die passende Ergänzung zu diesem Text. So ähnlich war auch mein Weg. Ich denke viele Wege ähneln sich oder kreuzen sich sogar. Ich danke dir für dies, es stärkt und zeigt wie fruchtbar unser Weg zu Jesus ist. Und die Früchte sind nicht nur Liebe, Friede und Freiheit … 🙂

Leave a Reply